Ayurvedische Energiekugeln idealer Nachmittagssnack, dieses Mal rohköstlich

Vor einigen Jahren habe ich einem Freund ein paar meiner ayurvedischen Lieblingsenergiekugeln gesendet. Sein Feedback war zwar positiv, doch hatte ich seinen Geschmack nicht ganz getroffen. Denn was ich bis dahin nicht wußte war, dass er inzwischen zum Rohköstler geworden war.

Seine Geschmacksnerven sind sehr sensibel und sein Kommentar war: "Ich habe geschmeckt, dass die Zutaten der Kugeln im Topf erhitzt worden sind. Die Energie der Bällchen waren jedoch so angenehm, dass ich sie mir trotzdem habe munden lassen."

In der Tat hatte ich sie mit Magie zubereitet und die Energie darin war deutlich spürbar. Wow, einen eingefleischten Rohköstler hatte ich durch "Kochen mit Magie" tatäschlich dazu gebracht von den Energiekugeln zu naschen - das soll was heißen.

Trotzdem war mir danach wichtig eine rohköstliche Variante zu kreieren. Et voilá - hier ist sie:

Zutaten

  • Eine handvoll getrocknete Datteln (wichtig ist hier die Rohkostvariante zu nehmen), am Besten schmecken sie von Keimling.
  • Eine handvoll geschälte Mandeln (von diesen hole ich nur offene und keine verpackten)
  • 1 TL HeideMarie "Hallo Wach" Gewürzmischung

Zubereitung

Alle Zutaten werden zu einer geschmeidigen Masse püriert. Anschließend kannst Du die Masse in Kugeln formen.

Selbstverständlich kannst Du auch die doppelte Menge zubereiten 😋.

Wenn Du auch magisch kochen lernen möchtest, dann hast Du die Möglichkeit diese Methode im Kurs "Kochen mit Magie" zu erlernen. Infos darüber findest Du hier.

Newsletter Anmeldung

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Bloggerei.de

Blogverzeichnis Bloggerei.de